Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Backsteingotik

 
     
  norddt. Sonderentwicklung innerhalb der europäischen Gotik mit Verbreitungsschwerpunkten in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, dem ehem. Ordensland u. Brandenburg. Durch Einfluß der Hanse Übernahme französ. u. nieder-länd. Architekturanregungen. In der Frühzeit (13. Jh.) charakterist. Ausbildung monumentaler basilikaler bürgerl. Stadtkirchen in Anlehnung an den Grundtypus der Lübecker Marienkirche u.a. in Wismar, Rostock, Stralsund, Schwerin, Dargun. In der Spätzeit (14./15. Jh.) Entstehung von Hallenkirchen mit z. T. dreiapsidialem Schluß und z. T. mit Hallenumgangschören. Daneben repräsentative Rathäuser (Lübeck, Rostock, Stralsund) u. bedeutsame Wohnhäuser mit Staffelgiebeln, besonders seit M. 14. Jh. Durchsetzung eines reichen Schmuckstils. Hauptmeister: Hinrich Brunsberg, u. a. tätig in Greifswald, Prenzlau, Anklam u. Brandenburg.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Backsteinbau
 
Badia
 
     

Andere Fachbegriffe : Hobrecht James | Hypotrachelion | Atrium

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum