Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gehöft

 
     
  ältere, auf jahrhundertelanger Tradition beruhende Gebäudeanordnung im bäuerl. Haus- u. Siedlungswesen, größtenteils aus dem Einhaus durch wachsende Differenzierung der Wohn- u. Produktionsformen entwik-kelt. Zahlr. Grundtypen mit z. T. landschaftsbedingter Häufung, aber auch abhängig von den landwirtschaftl. Betriebsgrößen. Grundsätzl. Einteilung in: 1. Streuhof mit regelloser Gebäudelage, 2. Gruppenhof mit Vereinigung von Wohn- u. Wirtschaftsgebäuden, 3. Zwiehof mit Trennung des Wohn- u. Wirtschaftsteiles. Daneben Einteilung nach dem Standort der Gebäude: 1. Parallelhof als Rechteckanlage, an dessen Längsseiten die Gebäude parallel zueinander u. rechtwinklig zur Straße liegen; 2. Winkel- oder Hakenhof mit rechtwinkliger Stellung der beiden Haupttrakte für Wohn- u. Wirtschaftszwecke; 3. Dreiseithof, bei dem das Hofrechteck mit Ausnahme der Straßenseite bebaut ist; 4. Vierseithof, der allseitig umbaut ist.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Gedrehtes Tau
 
Gehrung
 
     

Andere Fachbegriffe : Hippodamos von Milet | Achsenbrechung | Architekturbücher

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum