Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Gesims

 
     
  [lat.], waagerecht aus der Mauerflucht vorkragendes Bauglied un-terschiedl. Prägung u. Profilierung. Konstruktiv notwendig als Dachgesims zum Schutz darunterliegender Wände vor Feuchtigkeitseinflüssen. Ebenso zur Abdeckung von Sockeloberkanten (Fuß- oder Sockelgesims). Auch anzutreffen bei einzelnen Geschossen in Höhe der Balkenlage des Fußbodens oder der Fensterbrüstung (Gurtgesims) sowie an Giebelschrägflächen oder -schenkein (Giebelgesims). Alle Formen von antiken Vorbildern (Gei-son, Sima) abgeleitet u. bis E. 19. Jh. praktiziert, in der modernen Architektur des 20. Jh. systematisch durch neue Bautechniken verdrängt.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Geschoßbau
 
Gespärre
 
     

Andere Fachbegriffe : Mansarddach | Karolingische Architektur | Jugendstil

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum