Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Hirsauer Bauschule

 
     
  Sonderentwicklung innerhalb der dt. Romanik, angeregt durch die Reformbestrebungen der Cluniazenserbaukunst. Ausgangspunkt war Kloster St. Peter u. Paul in Hirsau/Schwarzwald (1082-91; zerstört). Die Tendenz zur Vereinfachung von Anlage u. Ausstattung erbrachte den bahnbrechenden Typus einer flachgedeckten Säulenbasilika mit Langchor u. ansetzenden Nebenchören unter Verzicht auf Krypta u. Emporen. Nachfolgebauten u. a.: Allerheiligenkirche in Schaffhausen (1087ff.), Klosterkirche Alpirsbach (um 1099), Paulinzella (1102). Relativ oft wurden nur einzelne Elemente der Hirsauer Bauschule übernommen (z. B. Hamersleben, Magdeburg, Liebfrauenstift).  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Hippodrom
 
Historismus
 
     

Andere Fachbegriffe : Churriguerra Jose Benito de | Doppelkapelle | Bauopfer

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum