Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Hof

 
     
  durch Einfriedungen, Wälle, Gräben oder Bauten umgrenzter Frei- u. Nutzraum. In der bäuerl. Wirtschaft als Gehöft bezeichnet. In Burgen, Pfalzen, an mittelalterl. Märkten u. Handelsstraßen auch Handelsplatz, Beher-bergungs- u. Schutzraum für Menschen, Vieh u. Handelsgüter vor Überfällen. In Tempeln u. Palästen zugleich Kult- u. Huldigungsplatz. Entstanden mit dem Privateigentum an Grund u. Boden im Zuge der sozialen Differenzierung der frühgeschichtl. Gesellschaft, daher werden auch allgemein die Häuser der Feudalklasse als »Höfe« bezeichnet. Je nach Funktion Ausbildung von Sonderformen als Wirtschaftshof, Wohnhof, Karawanserei, Klosterhof, Paradies, Campo-santo, Cour d’honneur, Innenhof, Lichthof usw.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Hochhaus
 
Hoffmann Josef
 
     

Andere Fachbegriffe : Großplattenbauweise | Konstruktivismus | Herrera Juan de

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum