Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Industrielle Bauweisen

 
     
  die möglichst umfangreiche Anwendung industrieller Herstellungsverfahren im Bauwesen. Industrielle Vorfertigung (Präfabrikation) anstelle traditioneller handwerkl. Bauprozesse, beginnend von der Herstellung standardisierter Bauelemente in speziellen Produktionsanlagen (Plattenwerke usw.) über maschinellen Transport bis zur maschinellen Montage auf der Baustelle. Arbeitsgänge z. T. automatisiert. Hauptsysteme sind Großblockbauweise, Großplattenbauweise u. Skelettbauweise unter hauptsächl. Verwendung von Beton, Stahl u. Stahlbeton. Daneben existiert die Leichtbauweise. Nach verschiedenen baustellengebundenen Fertigungsverfahren unterscheidet man u. a. zwischen Gleitbauweise, Tunnelschalverfahren u. Hubdecken- oder Geschoßhebeverfahren. Histor. Anfänge um 1850 in England (Gußeisen-Montagekonstruktionen), erste Wohnbauten aus Betonhohlplatten in den USA (1908); 1925 erste Versuche mit Großplatten in Deutschland durch O. Wagner in Berlin-Friedrichsfelde u. erste Versuche der Fließfertigung (Berlin-Britz, B. Taut u. M. Wagner), erste Großblockbauten 1926-30 in Frankfurt/M. (E. May). 1955-89 Hauptform der Bauausführungen in den Ländern des Sozialist. Herrschaftssystems.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Industriebau
 
Ingenieurbaukunst
 
     

Andere Fachbegriffe : Troost Ludwig | Kommunikation städtische | Brongniart Alexandre-Theodore

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum