Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Karolingische Architektur

 
     
  frühfeudaler Baustil zur Zeit des von Karl dem Großen gegründeten Frankenreiches (751-A. 10. Jh.), auch als Vor-Romanik bezeichnet, nach Zerfall des Karolingerreiches abgelöst durch die Otton. Baukunst. Verbindung von Elementen antiken, röm. u. frühchristl.-byzantin. Charakters in Grund- u. Aufrißgestaltungen, Proportionen, Säulen, Kapitellen, Tonnen- u. Gratwölbungen, Mosaiken, Wandmalereien frühbyzantin. Nachfolge u. anderen Details mit bereits roman. Merkmalen (schwere Mau-erhaftigkeit, basilikaler Raumtypus, Zentralbau, Monumentalität des Eindruckes usw.). Hauptwerke: Abtei St. Denis (754-75), Pfalzkapelle Aachen (790-806), Bonifatius-Kapelle Fulda (791-819), Klosterplan für St. Gallen (um 820), Torhalle des Klosters Lorsch (774), Kloster Centula (um 790-99), Abdinghofkirche in Paderborn (um 799).  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Karnies
 
Kartause
 
     

Andere Fachbegriffe : Classical Revival | Schleppdach | Tholos

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum