Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Krankenhausbauten

 
     
  entwickelt aus ältesten Hospitälern vor der Zeitrechnung in Kaschmir u. Ceylon, dann erst wieder im frühen Mittelalter im Zusammenhang mit Klöstern (z. B. im Plan von St. Gallen, um 820). Seit A. 12. Jh. selbständige Bauten in Zentren u. an Hauptstraßen von Städten (z.B. Freiburg/Br.). Im 13. Jh. als großräumige Krankensäle in Verbindung mit einer Hospitalkirche (z. B. Lübeck, 1234). Erst im Spätmittelalter räumlich differenzierter (z. B. in Nürnberg, E. 15. Jh.) u. aus Gründen der Seuchengefahr zunehmend an die Stadtränder verlegt. Mit den wissenschaftl. Fortschritten der Medizin u. Krankenpflege entstanden aus den einfachen Bettenhäusern mit einigen Behandlungsräumen spezialisierte u. funktionell gegliederte Bebauungssysteme (Pavillon-,Kamm-, Block-, Breitfuß- u. Hochhaussystem, Doppel-T-Prinzip).  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Kragstein
 
Kranzgesims
 
     

Andere Fachbegriffe : Feston | Spannbeton | Stufenportal

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum