Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Loos Adolf

 
     
  Österreich. Arch. u. Theoretiker (1870 Brunn-1933 Kalksburg b. Wien). Studium an TH Dresden, nach USA-Aufenthalt 1896-1922 tätig in Wien, 1920-22 Chefarch. des Wiener Siedlungsamtes, anschließend Übersiedlung nach Paris. Bahnbrecher einer Architektur einfacher kub., funktionserprobter u. konstruktiv bester Zweckerfüllung. Sachl. Gestaltung durch na-türl. Materialien unter Verzicht auf das Ornament. Vorläufer der Neuen Sachlichkeit u. vieler Ideen des Bauhauses. Hauptwerke: Villa Karma in Ciarens/ Montreux (1904-06), Haus Steiner in Wien (1920), Haus Spanner in Gum-poldskirchen/Niederösterreich (1923), Haus Tristan Tzara in Paris (1926-27), Haus Moller in Wien (1928), Haus Müller in Prag (1930), Projekt für Haus Josephine Baker in Paris u. zahlr. andere Entwürfe. Programmat. Schrift »Ornament und Verbrechen« (1908).  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Longuelune Zacharias
 
Lorbeerblattgirlande
 
     

Andere Fachbegriffe : Tempion | Benediktinerbaukunst | Velde Henry van de

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum