Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Louis-seize

 
     
  [frz.], offizieller Stil des Kunsthandwerks u. der Innendekoration unter König Ludwig XVI. (1774-93) in Frankreich. Spätbarock mit Übergangsformen vom Rokoko zum Klassizismus. Entstanden im Ergebnis wachsenden Einflusses der bür-gerl. Opposition nach der Französ. Revolution gegen die schwülstig-barocken Formen der vorangegangenen Stilphasen unter Ludwig XIV. u. Ludwig XV. Philosophisch untermauert durch den geistigen Rationalismus von J. J. Rousseau u. D. Diderot. Hauptvertreter in Paris: J. A. Gabriel (Petit Trianon, 1762-64), J.G.Soufflbt (Ste.Genevieve oder Pantheon, 1764-90) u. J. F. T. Chalgrin. Dekorationselemente sind der Antike entlehnt, strenge horizontale u. vertikale Gliederungssysteme wurden bevorzugt.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Louis-quinze
 
Luckhardt
 
     

Andere Fachbegriffe : Castilho Joäo de | Marienkapelle | Keller

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum