Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Neobarock

 
     
  (Neubarock), eine Stilrichtung des Historismus der 2.H. 19. Jh. mit bewußter Rückwendung zur Formensprache des Adels. Besondere Förderung in der Periode der Entstehung von Monarchien (2. Kaiserreich in Frankreich, Dt. Kaiserreich 1871), in Deutschland als Wilhelminischer Stil ausgeprägt. Gekennzeichnet durch gesteigertes Pracht-u. Repräsentationsbedürfnis, Monumentalität u. Pathos §.’ r der Staatsbauten. Im 1. Jahrzehnt des | 20. Jh. durch Jugendstil, Neoklassizis- | j| mus u. Neues Bauen verdrängt. Hauptvertreter u. Beispiele: Ch. Garnier (Oper Paris, 1861-74), F. Hitzig (Börse Berlin, 1859-63), P. Wallot (Reichstagsbau in Berlin, 1884-94), J. Raschdorff (Berliner Dom, 1894-1904), E. E. v. Ihne (Staatsbibliothek Berlin, 1908-14).  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Nekropole
 
Neogotik
 
     

Andere Fachbegriffe : Bauwerke | Raupen | Stützmauer

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum