Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Rationalismus

 
     
  eine sich gegen E. 19. Jh. herausbildende Strömung der Architektur, die im Gegensatz zu den historisierenden Stilperioden u. den dekorativen Formen des Jugendstils, nicht zuletzt unter den Einflüssen moderner Ingenieurbaukunst, eine Versachlichung der Außen- u. Innengestaltung von Bauwerken anstrebte. Als wichtige Übergangsstufe zwischen 1890 u. 1914 wurde das Nützlichkeitsdenken unter Besinnung auf elementare Wirkungswerte der Architektur im europäischen Bereich, insbesonders in Deutschland, Holland u. nach 1917 auch in der UdSSR, propagiert als eine zum Funktionalismus führende Tendenz. In Deutschland vertreten durch C. Sitte, Th. Fischer, F. Schumacher, W. Kreis, H. Poelzig, P. Behrens u.a., vor allem auch durch die Angehörigen des Deutschen Werkbundes. Gewisse Erscheinungen eines vorübergehenden Neoklassizismus mündeten in den 20er Jahren in die konsequenteren Formen eines »konstruktiven prakt. Realismus« des Neuen Bauens.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Rationale Architektur
 
Rauhputz
 
     

Andere Fachbegriffe : Henrici Karl Friedrich Wilhelm | Chinoiserie | Schultze-Naumburg Paul

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum