Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Stuck

 
     
  leicht knet- u. formbare, schnell trocknende Masse aus Kalk, Gips u. Sand. Seit Antike als Flächenschmuck bekannt. In geglätteter u. polierter Form auch als Marmorersatz (Scagliola) bis Ende 18. Jh. verwendet. In Romanik vielfach für Plastiken verarbeitet (z. B. Heiliges Grab der Stiftskirche Gernrode, A. 12. Jh.; Chorschranken von St. Michael in Hildesheim u. Liebfrauenkloster in Halberstadt, 12. Jh.). Seit Renaissance u. Barock bevorzugtes Mittel der Innenraumdekora-tion, im 19. u. 20. Jh. besonders für Decken- u. Fassadendekorationen.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Stuccolustro
 
Stufe
 
     

Andere Fachbegriffe : Freitreppe | Thermenfenster | Unwin Sir Raymond

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum