Kunstlexikon Architekturlexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Tessenow Heinrich

 
     
  dt. Arch. (1876 Rostock - 1950 Berlin). Nach Ausbildung an Baugewerksschule u. TH München ab 1901 Lehrtätigkeit, u. a. 1913-19 Prof. an Kunstgewerbeschule Wien. 1920-26 Leiter der Architekturabteilung bei der Dresdner Kunstakademie, anschließend Prof. an der TH Charlottenburg. Mitglied der Preuß. Akademie der Künste u. der Bauakademie. Vertreter des Überganges vom stark versachlichten Neoklassizismus zum betont handwerkl., aber versachlichten Materialstil, speziell auf dem Gebiet des Klein- u. Arbeitersiedlungsbaues. Hauptwerke: ehem. Festspielhaus (Dalcroze-Schule) u. Kleinsiedlungshäuser in Dresden-Hellerau (1909-13), Gartenstadt Hopfgarten in Magdeburg (1910) u.a.m.  
 

 

 

 
 
Setzen Sie ein Bookmark auf diese Seite :
 
 

 

 

 
 
<< nächster Fachbegriff
 
vorhergehender Fachbegriff >>
Terrazzo
 
Tessin Nicodemus d.Ä.
 
     

Andere Fachbegriffe : Gloriette | Dudok Willem Marinus | Barbakane

 

 
Kunstlexikon
Copyright © 2011 Arts4X.com.  Nutzungsbedingungen  |   Datenschutzbestimmungen   |  Impressum